Informationsveranstaltung "Weibliche Genitalverstümmlung"


 
Weibliche Genitalverstümmelung ist ein globales Problem und geschieht weltweit. Nach Schätzungen der WHO sind insgesamt ca. 200 Millionen Frauen betroffen. Laut Schätzungen TERRE DES FEMMES leben in Deutschland mindestens 58.000 Betroffene und 13.000 gefährdete Mädchen und junge Frauen. Aus der Praxis wissen wir, dass das Thema immer größere Kreise zieht, umso mehr brauchen wir an der Stelle tragende Netzwerke.

In Kooperation mit dem Caritasverband Rhein-Kreis-Neuss e.V. und der Frauenberatungsstelle Neuss, bieten wir am 20. November, in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr, eine Infoveranstaltung zum Thema „Weibliche Genitalverstümmelung“ in den Räumlichkeiten des Edith-Stein-Hauses (Schwannstraße 11, 41460 Neuss) an. Für einen Input aus der Praxis konnten wir Frau Dr. med. Margret Albiez, Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Johanna Etienne Krankenhaus Neuss und aktives Mitglied des Runden Tisches NRW gegen Beschneidung von Mädchen, gewinnen. Eine weitere Referentin wird aktuell angefragt.

Wir würden uns über die Weiterleitung der Information an Interessierte und Betroffene freuen und danken für Ihre Unterstützung.

Ein digitaler Flyer wird noch erstellt und in Kürze verschickt.

Eintritt frei!

Edith-Stein-Haus